Caminos de Pasión ist eine Tourismusinitiative von 10 Geimeinden im Herzen Andalusiens (Spanien): Alcalá la Real (Jaén), Baena, Cabra, Lucena, Priego de Córdoba und Puente Genil (Córdoba) und Carmona, Écija, Osuna und Utrera (Sevilla).

Der Verein für Tourismusentwicklung Caminos de Pasión entsteht im Jahre 2002 und ist das Ergebnis eines Zusammenschlusses von 10 Gemeinden, die eines gemein haben: eine Karwoche, die zu den Festen von touristischem Interesse in Andalusien zählt. Die Karwoche ist das Leitmotiv in einem kulturellen und ethnografischen Tourismusangebot, das dem Besucher sowohl das kunsthistorische Erbe, die Gastronomie, die Traditionen und Feste, aber auch das Kunsthandwerk der Region näher bringen.

Seit 2006 wird Caminos de Pasión vom Ministerium für Tourismus, Handel und Sport der Andalusischen Landesregierung gefördert, das sich der Entwicklung und Förderung dieses Tourismussegments in Andalusien verschrieben hat.

Derzeit trägt die Stadt Carmona (Sevilla) unter der Leitung seines Bürgermeisters Juan Manuel Ávila Gutiérrez den Vorsitz.

Kontakt: info@caminosdepasion.com

Vorsitz: Alcaldía Ayto. de Carmona. C/ El Salvador, 2, 41410, Carmona (Sevilla). 

Oficina técnica: Museo de Osuna. C/ Sevilla, 37. 41640 Osuna (Sevilla) / tel. +34 955 097 202, mov. +34 687 447 339